"Caspar Olevian, die Reformation und Trier" – Ausstellung startet am 7. April 2017 in der Stadtbibliothek Trier

Anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums ist vom 7. April bis zum 4. Juli 2017 die Ausstellung  "Caspar Olevian, die Reformation und Trier" im Foyer der Stadtbibliothek Trier, Weberbach 25, 54290 Trier, zu sehen. Sie widmet sich dem Wirken des aus Trier stammenden Reformators Olevian und erinnert an die Spuren der Reformation in der Moselstadt.

Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt der Stadtbibliothek Trier, der Universität Trier, der Wissenschaftsallianz Trier e.V., der Caspar-Olevian-Gesellschaft e.V. und dem Evangelischem Kirchenkreis Trier. Ergänzt wird sie durch ein virtuelles Caspar Olevian-Portal, das von Studierenden des Masterstudiengangs Digital Humanities unter Federführung des Trier Center for Digital Humanities (TCDH) an der Universität Trier realisiert wurde.

Die Themen-Website wird bei der Eröffnung am 6. April 2017 vorgestellt und steht der Öffentlichkeit danach dauerhaft und kostenlos im Internet zur Verfügung. Hier finden sich Exponate der Ausstellung, Wissenswertes rund um Caspar Olevian, sein Wirken im Kontext dieser Zeit der Umbrüche sowie ein digitaler Rundgang durch Trier auf den Spuren Olevians.

Die Ausstellung "Caspar Olevian, die Reformation und Trier" kann montags bis freitags von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr sowie samstags bis sonntags von 10:00 bis 17:00 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist frei.

Pressemitteilung

Open