Arbeitstreffen Internetlexikografie

4. Arbeitstreffen des wissenschaftlichen Netzwerks „Internetlexikografie“

(gefördert durch die DFG)

Thema „Der lexikografische Prozess bei Internetwörterbüchern“

22./23. November 2012

Veranstaltungsort: Wissenschaftspark, Max-Planck-Straße 6, Trier

Zum Programm

Der lexikografische Prozess ist bislang fast ausschließlich bezogen auf gedruckte Wörterbücher untersucht worden. Bei Internetwörterbüchern (und insbesondere bei solchen, die sich im Aufbau befinden) gestaltet sich dieser Prozess ganz anders: Hier ist kein Nacheinander der einzelnen Herstellungsphasen zu beschreiben, sondern ein permanentes Neben- und Ineinander einzelner Arbeitsschritte.

In diesem Zusammenhang stellt sich eine Reihe Fragen, z. B. danach, wie Bearbeitungsteilwortschätze auszuwählen sind oder wie verschiedene Fassungen zu versionieren oder zu archivieren sind. Es ist zu prüfen, wie sich diese Änderungen auf die Nutzer auswirken. Zu überlegen ist auch, wie die Visualisierung lexikografischer Informationen den lexikografischen Prozess unterstützen kann. Wie Nutzer in den lexikografischen Prozess einbezogen werden können und welche Chancen und Probleme die sogenannte Bottom-up-Lexikografie bietet, ist ein weiteres Diskussionsthema.

Beim Arbeitstreffen wird für verschiedene Internetwörterbücher der lexikografische Prozess beschrieben werden, sodass die medienspezifischen Abläufe transparent werden und die Frage beantwortet werden kann, wie sich der lexikografische Prozess bei der Publikation von Internetwörterbüchern ändert. Zu beantworten ist daneben die Frage, welchen Einfluss die neuen Möglichkeiten der Datengewinnung aus elektronischen Textkorpora auf den lexikografischen Prozess haben. Im Fokus werden auch die Auswirkungen auf die Nutzer stehen.

Um Anmeldung wird gebeten unter: ed.reirt-inu@rbnedlih