Preisgekrönte DH-Dissertation jetzt online verfügbar

Die im Fachbereich II (Sprach-, Literatur- und Medienwissenschaften) der Universität Trier im Januar 2013 von Joshgun Sirajzade vorgelegte Dissertation zum Thema „Das luxemburgische Oeuvre von Michel Rodange (1827–1876)“ ist ab sofort über den Verlag der Universitätsbibliothek Trier frei online verfügbar.

Joshgun Sirajzade, Mitarbeiter am Trier Center for Digital Humanities, war für seine Dissertation beim Dies Academicus am 12. November 2014 mit dem vom Freundeskreis Trierer Universität e.V. alljährlich verliehenen Förderpreis für herausragende Promotionen ausgezeichnet worden.

Die Arbeit ist im Bereich der Digital Humanities angesiedelt, bedient sich ihrer Methoden und Technologien und leistet einen Beitrag für deren Anwendung auf historisch-literarisches Sprachmaterial. Das Werk des Luxemburger Autors Michel Rodange als empirische Grundlage verwendend, ging die Arbeit der Problemstellung nach, wie ein literarisch wichtiger, historischer Text einer jungen, nicht standardisierten Sprache mit digitalen Methoden analysiert werden kann. Von zentraler Bedeutung hierbei war die Idee, die klassischen Arbeitsweisen der germanistischen Forschung mit den neuesten Verfahren der Informatik zu verbinden und somit Erkenntnisse zu gewinnen, die über jene einer alleinigen Anwendung der einzelnen Disziplinen hinausgehen.

Link:

urn:nbn:de:hbz:385-9144