Stellenausschreibung: Sekretariat

Im Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften an der Universität Trier/Trier Center for Digital Humanities ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Sekretär/Sekretärin EG 5 TV-L

zu besetzen. Der Beschäftigungsumfang beträgt 50% der tariflichen Arbeitszeit. Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2016.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Führung eines Sekretariats (u.a. Telefon- und Terminkoordinierung, Bearbeitung von Post­eingang und -ausgang (inkl. E-Mail), Aktenführung und Pflege der Homepage)
  • Projektmonitoring und Projektdokumentation in Forschungsprojekten (Mitwirkung bei der Antragstellung in edv-technischer Hinsicht, bei der Haushaltsüberwachung/Verbrauchs­kontrolle und bei der verwaltungstechnischen Abwicklung)
  • Ausarbeitung von Angeboten
  • allgemeine Verwaltungsaufgaben für das Kompetenzzentrum (Finanzadministration, Be­schaffungsangelegenheiten)
  • Bearbeiten von Personalangelegenheiten
  • Organisation von Dienstreisen und deren Abrechnung
  • Betreuung von Kooperationspartnerinnen und -partnern

Anforderungsprofil:

  • idealerweise eine abgeschlossene Ausbildung als Bürokauffrau/-mann oder eine vergleich­bare Berufsausbildung
  • fundierte Erfahrungen in der Projektüberwachung und Projektdokumentation von öffent­lich geförderten (Verbund)Vorhaben
  • ausgewiesene Kenntnisse im Steuerrecht und im EU-Beihilferecht
  • Erfahrungen in Organisation und Durchführung von Veranstaltungen (Tagungen, Work­shops)
  • gute Kenntnisse und sicherer Umgang mit Standardsoftware (insbes. MS Office, MS Excel) und Datenbanksystemen
  • Interesse und Bereitschaft, sich in neue EDV-Programme einzuarbeiten
  • gute Kenntnisse in englischer Sprache
  • soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten, Belastbarkeit in Stresssituationen, gutes Organisationsvermögen
  • Bereitschaft zur Weiterbildung.

Das Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften an der Universität Trier hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1998 zu einem national und international etablierten Zentrum für Digital Humanities (DH) entwickelt. Es wird vom Land Rheinland-Pfalz sowie der Universität Trier gefördert.

Sein Ziel ist es, durch die (Weiter-)Entwicklung und Anwendung innovativer informations­technologischer Methoden und Verfahren geistes-, kultur- und sozialwissenschaftliche Forschungsvorhaben zu unterstützen, neue Forschungsansätze in diesen Fachdisziplinen zu begründen und gleichzeitig zur Ausbildung neuer Forschungsfelder, Methoden und Metho­dologien in den informatiknahen Fächern beizutragen. Zum besonderen Profil des Zentrums gehören die Schaffung innovativer Erschließungs-, Vernetzungs- und Publikationsformen für geistes-, kultur- und sozialwissenschaftliche Grundlagen­werke, die semantische Analyse und Visualisierung von größeren zusammenhängenden Textkorpora sowie die Entwicklung virtueller Forschungsumgebungen. Die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen geistes-, kultur- und sozialwissenschaftlichen Disziplinen, Informatik und Computerlinguistik und die daraus resultierende Methoden- und Perspektivenvielfalt stehen dabei im Mittelpunkt des Zentrums. Die konsequente Verwendung offener Standards ist leitende Philosophie.

Weitere Informationen können auch bei der Geschäftsführung des Kompetenzzentrums, Dr. Thomas Burch (ed.reirt-inu@hcrub) oder Dr. Vera Hildenbrandt (ed.reirt-inu@rbnedlih) eingeholt werden.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 06.07.2014 an die Wissenschaftliche Leitung des Kompetenz­zentrums, Prof. Dr. Claudine Moulin, Universität Trier, Fachbereich II/ Germanistik, D-54286-Trier (ed.reirt-inu@niluom).

Bitte reichen Sie nur Kopien ohne Mappen u. Ä. ein, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Bewerbungen in digitaler Form sind möglich; wir bitten alle Dokumente in einer PDF-Datei zusammenzufassen.

PDF-Version