Vorstellung des Satzsystems XML-Print

Am 31.10.2012 wird zum Auftakt des Kolloquiums „Digital Humanities“  Martin Sievers das Satzsystem XML-Print vorstellen.

Titel: „Text gut in Form(en) bringen mit XML-Print: über ein neues Satzsystem für die Digital Humanities“

Zeit/Ort: 31.10.2012, 8:30 Uhr, A 338 (Achtung Raumänderung), Universität Trier

Abstract:
XML ist zum Standardformat in den Digital Humanities geworden. Vielen Anwendern stellt sich jedoch die Frage, wie sie ein solches mit spitzen Klammern, XML-Elementen und Attributen durchsetztes Dokument sinnvoll lesen oder gar publizieren sollen. Die durch die DFG geförderte Software „XML-Print“ schließt diese Lücke, indem sie eine benutzerfreundliche graphische Oberfläche bereitstellt, um XML-Elementen Formatierungs­anweisungen zuzuordnen. Diese werden anschließend von einer neuartigen Satzengine in ein lesbares Ausgabeformat überführt. Ziel ist dabei die vollständige Unterstützung typographischer wie wissenschaftlicher Standards.

Der Vortrag stellt die Ideen hinter XML-Print vor und demonstriert anhand verschiedener Beispiele die Anwendungsmöglichkeiten der aktuellen Version 1.0.

Kontakt: http://www.xmlprint.de, ed.reirt-inu@tnirp

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.